gemeinsamgruenerwerden.png
Das Tagesprogramm der 2. Green Business Days findet
11.05.2023 statt
BIST DU BEREIT,
DIE WELT ZU VERÄNDERN?
MACH MIT!
 

Gemeinsam grüner werden

Wir veranstalten:

Nachhaltigkeitskongress im Allgäu

Nachhaltigkeitsmesse im Allgäu

(online) Vorträge

Präsenzveranstaltungen 

regelmäßige Stammtische

Workshops

  • Facebook Basic Black
  • Black Instagram Icon
Flyer_22_druck_Seite_1.png

NICHTS VERPASSEN!

 
Anmeldung zum Newsletter

Danke für deine Anmeldung!

UNSERE SPEAKER:INNEN

Hier siehst Du die SpeakerInnen der Vorträge und Workshops des 2. Nachhaltigkeitskongress

Green Business Days - Allgäu

 
RebeccaKramer_OliverGross.jpg

Kultur der Zusammenarbeit und  Verantwortungseigentum

Quantitatives Wachstum ist nur durch gleichzeitig ökologisches-, soziales- und ethisches Wachstum gerechtfertigt.

Sinnhaftes Wirtschaften und partnerschaftliche Führung spielen bei Sonett, dem Pionier für öko-logische Wasch- und Reinigungs-mittel, von jeher eine wesentliche Rolle.

2014 überschrieben Beate Oberdorfer und Gerhard Heid ihre Geschäftsanteile an die Stiftung Sonett.

Dadurch ist Sonett ein sich selbst gehörendes Unternehmen und kann weder verkauft, noch gekauft oder vererbt werden.

Rebecca Kramer & Oliver Gross
Marketing & GF
Sonett

Jan_Drechsler_edited.jpg

Chancen und Mehrwert durch berufliche Inklusion

 

Die berufliche Inklusion von Menschen mit Behinderung ist erklärtes Ziel der UN-Behindertenrechtskonvention, die seit 2009 in Deutschland geltendes Recht ist. Bis heute sind jedoch Menschen mit Behinderung häufig nicht in den ersten Arbeitsmarkt inkludiert und es gibt überproportionale hohe Arbeitslosenquoten.

Die berufliche Inklusion als Chance und Potential für Unternehmen zu erkennen und zu nutzen ist Ziel des Beitrags, dafür sollen Mehrwerte sichtbar gemacht, Fördermöglichkeiten aufgezeigt und Hilfestelllungen für die Umsetzung gegeben werden.

Jan Drechsler
Koordination Arbeit und Beschäftigung
HOI! Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V.

 

michael_hetzer_Portrait 2.jpeg

Verantwortungseigentum und Unternehmensnachfolge

2003 übernahm Michael Hetzer die alleinige Geschäftsführung von elobau und leitete 2009 die Transformation des Unternehmens ein. So produziert elobau bereits seit 2010 klimaneutral und bezieht dabei auch komplex zu ermittelnde, vorgelagerte Emissionen der Betriebsprozesse wie Zukaufteile oder Mitarbeitermobilität in die Bilanzierung mit ein.

 

Seit 2021 ist er aus der Geschäftsführung der elobau Gruppe ausgeschieden und ist neben seinem Beiratsvorsitz verantwortlich für den Bereich Nachhaltigkeit und die vier Ausgründungen.

Michael Hetzer
Beiratsvorsitzender
elobau
 

2022_Frederik.JPG

Partizipation steigern mit Lego Serious Play

Stephan Frederik Becker arbeitet aktiv an neuen Ideen für die New Work Academy, die er 2018 mitgegründet hat.

Er ist Gastgeber des Zentrums für Neue Arbeit in Berlin und Autor von "New Work – Einstieg in die Praxis der agilen Zusammen-Arbeit". Er bildet Agile Coaches aus und begleitet branchenübergreifend Organisationen bezüglich Transformationsvorhaben

Stephan Frederik Becker
Mit-Gründer
New Work Academy

Wagner Andreas_Portaitfoto.jpg

Die Finanzierung der nachhaltigen Transformation

Andreas Wagner ist seit über 15 Jahren bei der HypoVereinsbank. Nach mehreren Jahren Tätigkeit im Internationalen-, Unternehmens- und Investment-Bereich, ist er seit über drei Jahren Sustainable Finance Lead der Bank.

Inhaltlich geht es um die wichtigsten ESG-Fragen der Mittelstandskunden und künftige Anforderungen der Banken an ihre Unternehmenskunden im Kontext Nachhaltigkeit. Außerdem der ESG Beratungsansatz für Mittelstandskunden und wie die HypoVereinsbank sich als Bank selbst ESG-fit macht.

Andreas Wagner
Sustainable Finance Lead
HypoVereinsbank

Peter_Guggenberger-Waibel.JPG

Netzwerken für die Biodiversität – Stiftung Kulturlandschaft Günztal

Die Günztal-Stiftung in Ottobeuren arbeitet seit dem Jahr 2000 daran, die regionale Biodiversität zu erhalten und baut dazu einen „Biotopverbund Günztal“ vom Allgäu bis zum Donautal auf. Um der Natur entlang der Günz wieder mehr Raum zu geben, ist eine breite Vernetzung gefragt.

Die Stiftung arbeitet zusammen mit Behörden, Gemeinden, Landnutzern sowie auch zahlreichen Unterstützern aus der regionalen Wirtschaft für ein gemeinsames Ziel. Landschaftsarchitekt Peter Guggenberger-Waibel zeigt als Projektleiter der Stiftung Kulturlandschaft Günztal auf, um welche naturschutzfachlichen Aufgaben es im Günztal geht und wie die Stiftung als Netzwerker für die Biodiversität arbeitet.

Peter Guggenberger-Waibel
Projektleiter der Stiftung
Stiftung KulturLandschaft Günztal

Sarah Schmidberger-klein.jpg

Ergänzung des ÖPNV im Oberallgäu und der Stadt Kempten durch verschiedene Bausteine

 

Ein Grundsatz integrierter, nachhaltiger Regionalentwicklung ist das bottom-up-Prinzip. Dahinter verbirgt sich eine intensive Bürgerbeteiligung auf allen Entscheidungs- und Arbeitsebenen.

Im Mittelpunkt seht ein Konzept zur Ergänzung des ÖPNV im Oberallgäu und der Stadt Kempten durch verschiedene Bausteine.

Sarah Schmidberger
Lokale Entwicklungsstrategie
Regionalentwicklung Oberallgäu

Michael Schneider.jpg

Biodiversität – Vom Mauerblümchen zur Unternehmensstrategie

Bei den Bemühungen von Unter-nehmen um das Thema Nachhaltigkeit wird Biodiversität bislang kaum berücksichtigt. Der Verlust von Bio-diversität kann erhebliche Kosten für Unternehmen verursachen. Wie wirkt sich das eigene Geschäftsmodell auf Biodiversität aus? Eine Biodiversitäts-strategie sowie eine Berichterstattung liefern Antworten und Standards für verantwortungsbewusstes Handeln. Primavera stellt sich diese Frage seit der Unternehmensgründung und macht den achtsamen und verantwortungs-vollen Umgang mit Mensch, Natur und Umwelt zum ersten Leitsatz der Unternehmensphilosophie.

Dr. Michael Schneider
Nachhaltigkeit 
Primavera Life GmbH

Wagler-Marco_Parmenas-Group_2022.jpg

Ökonomisch und ökologisch sinnvolle Alternativen zu herkömmlichen CO2 Kompensationsmodellen

Parmenas möchte Nachhaltigkeit als ein reales, positives und erlebbares Handlungsprinzip in Wirtschaft und Gesellschaft etablieren – und das mit gemeinnützigem Engagement. Dadurch helfen wir ethische und materielle Werte zu erhalten.

Das heißt, selbst nachhaltig zu wirtschaften und anderen ebenfalls dabei zu helfen sowie mit dem Gewinn und/oder Kapital gemeinnützig die Nachhaltigkeit in Gesellschaft und Wirtschaft weiter zu fördern.

Marco Wagler
Managing Director
Parmenas ESG Excellence

46B10B2C-5C27-4719-BF6B-78B50C00D3C7_edi

Die 3 Ebenen der Gesundheit für Dein Unternehmen 

 

Dr. med. Sarah Verweyen wird im interaktiven Workshop auf Fragen eingehen wie:

 

- wie stärkst Du effektiv Deine eigene Gesundheit und die Deiner MitarbeiterInnen?

- wie wird Dein Unternehmen nachhaltig gesünder?

- wie wirst Du Teil der Lösung für die planetare Gesundheit?

- und wie hängt alles das zusammen?

Freu Dich auf spannende Verknüpfungen und konkrete Handlungsansätze!

New Work Van: Tag der offenen (Schiebe-)Tür

 

Herzlich Willkommen im New Work Van! Leonie Müller öffnet die Türen des mobilen Zentrums für Neue Arbeit: Sie ist als Beraterin für Kulturtransformation, Coach, Rednerin & LEGO Serious Play-Facilitatorin in ganz Deutschland unterwegs & lebt Vollzeit in ihrem selbstausgebauten 7-Meter-Transporter. Lass Dich von einer besonderen Formen des Lebens und Arbeitens inspirieren, mach es Dir mit einem Buch aus der New Work-Bibliothek auf dem Sofa gemütlich,  baue ein LEGO-Modell oder sammeln neue Perspektiven an den Coaching-Stationen rund um den Van.

Dr. med. Sarah Verweyen
Ärztin und Master of Arts
Health for Future Kempten

Leonie Müller - New Work Van.jpg

New Work Van: Tag der offenen (Schiebe-)Tür

 

Herzlich Willkommen im New Work Van! Leonie Müller öffnet die Türen des mobilen Zentrums für Neue Arbeit: Sie ist als Beraterin für Kulturtransformation, Coach, Rednerin & LEGO Serious Play-Facilitatorin in ganz Deutschland unterwegs & lebt Vollzeit in ihrem selbstausgebauten 7-Meter-Transporter. Lass Dich von einer besonderen Formen des Lebens und Arbeitens inspirieren, mach es Dir mit einem Buch aus der New Work-Bibliothek auf dem Sofa gemütlich,  baue ein LEGO-Modell oder sammeln neue Perspektiven an den Coaching-Stationen rund um den Van.

Leonie Müller
Co-Founder
Zentrum für Neue Arbeit

261018_Gottfried_Haerle001 Ausschnitt.jpg

Die Brauerei Clemens Härle aus Leutkirch blickt auf eine 125-jährige Geschichte zurück. Bereits seit Anfang der 1990er Jahre ist die nachhaltige Ausrichtung der gesamten Brauerei – von der Rohstoffbeschaffung bis zum Vertrieb – eines der wichtigsten Unternehmensziele.

 

2008 folgte dann die Komplettumstellung der Bier- und Getränkeproduktion auf erneuerbare Energien – und führte zur ersten klimaneutralen Brauerei Deutschlands. Eine zweite wichtige Säule des nachhaltigen Unternehmenskonzepts betrifft die Beschaffung der Rohstoffe. Diese stammen direkt von ca. 35 Landwirten aus Oberschwaben, dem Allgäu und vom Bodensee. Heute liegt die Leitung der Brauerei bei Esther Straub und Gottfried Härle.

Gottfried Härle
Geschäftsführer
Brauerei Härle

LIX_IMG_EsterStraub_klein.JPG

Die Brauerei Clemens Härle aus Leutkirch blickt auf eine 125-jährige Geschichte zurück. Bereits seit Anfang der 1990er Jahre ist die nachhaltige Ausrichtung der gesamten Brauerei – von der Rohstoffbeschaffung bis zum Vertrieb – eines der wichtigsten Unternehmensziele.

 

2008 folgte dann die Komplettumstellung der Bier- und Getränkeproduktion auf erneuerbare Energien – und führte zur ersten klimaneutralen Brauerei Deutschlands. Eine zweite wichtige Säule des nachhaltigen Unternehmenskonzepts betrifft die Beschaffung der Rohstoffe. Diese stammen direkt von ca. 35 Landwirten aus Oberschwaben, dem Allgäu und vom Bodensee. Heute liegt die Leitung der Brauerei bei Esther Straub und Gottfried Härle.

Esther Straub
Geschäftsführerin
Brauerei Härle

DAS TEAM

1GBDA_1-klein.jpg

Brit Doleschal & Julia Leeflang
Initiatorinnen
gemeinsam grüner werden

IMG_4926bw_k.png

Cornelia Schambeck studierte Lehramt an beruflichen Schulen. Nach einem Zusatzstudium Energie- und Umweltmanagement war sie 23 Jahren erst als Umwelt-, dann als Nachhaltigkeitsmanagerin bei Kaut-Bullinger tätig.

2020 machte sie sich mit Schambeck Consulting selbstständig und berät mittelständische Familienunternehmen bei der Orientierung hin zu einer nachhaltigeren Geschäftsausrichtung. Daneben ist sie in verschiedenen Gremien tätig, um Nachhaltigkeit voranzutreiben.

Cornelia Schambeck
Selbstständige Beraterin
Schambeck Consulting

Bewerbungsfoto.jpg

Lukas Einsiedler hat nach dem Physikstudium einige Zeit in der Forschung an neuen Materialien für Solarzellen gearbeitet.

Nach einer Zeit im Handwerk u.a. mit regionalem Wertholz, unterstützt er nun gemeinsam-grüner-werden bei der Organistation der Green Business Days.

Damit Nachhaltigkeit nicht nur im Privaten sattfindet, sondern sich auch in Art des Wirtschaftens mehr Anklang findet.

Lukas Einsiedler
Berater
utoplan

 

DIE INITIATOREN

IMG_0102.jpeg

Julia Leeflang

Gründerin,

Studio Leeflang - Agentur für öko-soziales Marketing in Kempten

Damit öko-soziales Handeln und Wirtschaften zum Standard wird! Es ist die Zeit der Veränderung und keiner möchte nur Hinterherlaufen!

julia@studio-leeflang.com

utoplan_portrait_1.jpg

Brit Doleschal

Gründerin,

utoplan - sozial-ökologische Unternehmenskonzepte in Kempten

Das Allgäu braucht mehr Vernetzung, Transparenz und IMPACT um noch nachhaltiger zu werden!

bd@utoplan.de

utoplan_logo-1.png
logo_neu_long_web.png
 

NOCH FRAGEN? ODER ANREGUNGEN?

Dann kontaktiere uns gerne!

Schicke uns Deine Mail an: greenbusinessdays@posteo.de

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG

Logo_der_Stadt_Kempten.gif
logo_ecg_de_color_web.png__2138x654_q85_crop_subsampling-2_upscale-2.png
logo-hske-start-up-center-rgb-screen.png
fff_Logo_städteversion_Kempten.png
logo-startup-süd-2020-1.jpg
snb_logo.png
Verpflegung und Catering mit freundlicher Unterstützung von
Logo Allgäuer Alpenwasser.jpg
haerle4c.jpg
startanimation.png
Logo_50mm_png.png
allgaeu-brennerei.png
Hoimat-Logo_fin.png
Sound Cutted.png

Allgäu DUB Soundsystem